Kottmar
  • DE
  • CZ
Gemeinde Kottmar Gemeinde Kottmar

Wie kommt Eibau zu seinem "Spitznamen"?

Immer wieder fragen Gäste unseres Dorfes aber auch die Einwohner selbst, woher die Bezeichnung "Nudeleibe" kommt. Dazu gibt es mehrere Vermutungen. So könnte die geografische Länge durchaus zu diesem Zusatznamen geführt haben. Immerhin zieht sich Eibau auf ca. 4,5 km Länge von Ebersbach bis Oderwitz und ohne, dass man es wirklich merkt, befindet man sich in einem anderen Ort. Eibau also sinnbildlich so lang wie eine Nudel?

Es gab früher mehrere Zigarrenmanufakturen, u.a. die sogenannte "Tabakbude" an der Beckenbergstraße. Wahrscheinlich meinten es die Hersteller dieser Glimmstengel mit den oberlausitzer "Räuchermännel" besonders gut, denn die Eibschen Zigarren waren etwas länger als allgemein üblich.
So bezeichnete man die in Eibau hergestellten Zigarren als "Eibsche Nudeln".

Es könnte aber auch ganz anders gewesen sein. Der Ortschronist Martin Ebert schrieb schon 1926 folgendes Gedicht über seinen Heimatort:

Wenn man als Eibauer kommt irgendwo hin,
sei es nach Dresden, nach Leipzig, nach Wien,
kann man die bittre Erfahrung wohl machen,
daß sie "Nudeleibe" verlachen.

Ja- warum denn? Das wissen sie nicht,
Und auch ich nicht, der dies gedicht`t.
Man hat mir`s erklärt, man hat mir`s erzählt:
Früher gab`s ne Fabrik, die sich mit Nudeln gequält.

Von da gingen die Eibauer Nudeln in`s Land,
Drum irgendwo einer den Namen erfand.
Das ist doch lange nicht Grund zum Lachen,
Da machen doch andere ganz andere Sachen.

Dann einmal zur frohen Manöverzeit
Gab`s Einquartierung wie andersweit.
Das war wie die Kirmst zum Bruzeln und Kochen,
Da hat`s aus den Häusern gar lieblich gerochen.

Zum Abendappell, ob nicht Zwacken vergessen,
Da fragt man sich, was gab`s denn zu essen?
"Nudeln mit Kalbfleisch", sagt der eine -
"Nudeln mit Gans - o, das war fein!"

" Nudeln mit Bratwurst", meint der Dritte,
" Nudeln mit Rindfleisch"- schrie`s aus der Mitte.
" Nudeln, gemachte, schweinerner Braten! "
" Nudeln mit Nucknuck, bruzlich gewordn!"

Nudeln und Nudeln in jedem Quartiere,
Nudeln zu Würsten, Backobst und Niere.
Allen Soldaten hat`s mächtig geschmeckt
Und haben dann obigen Namen entdeckt.

Ja aber ihr Leute, was gibt`s da zu lachen?
Das sind doch alles feine Sachen.
Die gehn doch- nu war’ch groob - weeß Deifel zu assen!
Und wam`s ne aostieht, moag`s ock ne frassen.

Die Geschicht, dass in Eibau vormals einquartierte Soldaten dem Dorf seine Bezeichnung gaben ist durchaus möglich. Von Manöverzeiten wird auch im Zusammenhang mit der Suche nach dem Ursprung der Bezeichnung "Beckenberg" (Eibaus Hausberg am östlichen Ortsrand) berichtet.


18°C

Wolkenlos
Windstill
Zur 10 Tage Vorschau »
© Gemeinde Kottmar 2019, Hauptstraße 62, 02739 Kottmar OT Eibau,
Telefon +49 (0) 35 86 - 78 04 0, E-Mail: info@gemeinde-kottmar.de
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN